Lizenzierte Serien entfernt

Aufgrund einer Beschwerde durch die comeso mussten wir folgende Serien leider offline nehmen:

– Chuunibyou demo Koi ga Shitai! Staffel 1
– Deadman Wonderland
– Zankyou no Terror

Diese stehen ab sofort nicht mehr zum Download zur Verfügung.

Euer TomoNi-Team.

20 Kommentare zu Lizenzierte Serien entfernt

  1. Wirklich schade um eure gute Arbeit, aber die sitzen eben am längeren Hebel…

    Und die Kommentare hier sprechen mir so aus der Seele. Ich würde mir wesentlich mehr meiner Lieblingsanime auf Disc kaufen, wenn die Qualität sich auch mal in den Preisen widerspiegeln würde. Naja, immerhin haben die meisten (bis auf einen mit 4 Buchstaben) inzwischen kapiert, dass Untertitel nicht Neongelb sein sollten. Aber sprachliche Abwechslung, sauberes Timing und vllt noch Karaoke bei OP/ED sucht man immer noch vergebens…

  2. Ist ziemlich schade, aber nicht absolut schlimm. Es gibt genug „Seiten“ im Internet wo man noch an den Sub von z.B. Zankyou no Terror rankommt. Wäre auch deutlich besser, dass man diesen dann den Ärger überlasst, anstatt sich selbst in Gefahr zu begehen. Also vollkommen richtig entschieden.

  3. Richtig so: Ist zwar schade, dass jetzt die qualitativ hochwertigeren gratis-Animes durch schlechtere Kaufanimes ersetzt werden, aber das ist der Kompromiss durch den Fansubs der Verwertungsmafia entkommen. Leider gibt es keine sinnvolle Urheberrechts-Schranke für „Ein Werk unentgeltlich einer neuen gesellschaftlichen Gruppe zugänglich machen“.

    Solange die Rechtslage so grausig ist, ermöglicht der Kompromiss wenigstens Zugang zu einer Kultur, die uns sonst verschlossen wäre – solange es Leute gibt, die ihre Zeit investieren, um in liebevoller Kleinarbeit und außerhalb der Verwertungsmaschinerie Kunstwerke anderer Kulturen für uns zugänglich zu machen.

    Danke für eure wundervollen Fansubs, Tomo Ni!

    PS: Das ist nicht das erste Mal, dass ich hier schreibe, aber das erste Mal, dass ich es unter meinem echten Namen tue.

  4. Ich finde es schade, dass nur weil die Rechte bei den Firmen rumgammeln und kein Schritt in Richtung einer vernünftigen deutschen Umsetzung unternommen wird, Fanprojekte eingestampft werden.
    Ich sehe mir lieber Eure Subs von Naruto an als die immer noch demolierte Version die im TV läuft, so kann man wenigstens der Story folgen und nicht rätseln was denn nun da wieder gemeint war.

  5. Ich habe mir das jetzt mal mit dieser comeso durch gelesen , und meine frage ist jetzt warum kauft ihr euch nicht die Lizenzen für animes die ihr machen wollt da habt ihr das Problem mit denen nicht. Ich kenne eure Seite jetzt echt schon sehr lange und würde mir bei euch sogar ein Abo machen was von mir aus auch 20 Euro kosten kann eure Arbeit ist das wert ^^

    • Ich kenne zwar keine genauen Zahlen, aber ich denke mal das eine Lizenz nicht mal eben so 19,95€ kostet. Vermutlich reden wir hier von mehreren Tausend! Euro an Lizenz Gebühren. Du musst bedenken: Es handelt sich 1. um ein Exoten-Produkt welches aus einem „Exoten-Land“ kommt. Dann kommt hinzu, dass man dir Gewinnbringung unterstellt (was ja auch sinnvoll wäre….) und da will jeder etwas vom Kuchen. Als da wären: Übersetzer, Lizenzinhaber, Vertrieb, Großhändler, Lokaler Laden bzw. Online Shop bzw. Plattform. Es ist leicht gesagt „Kauft euch doch die Lizenz“ aber nicht umsonst kosten Anime zumindest hier zulande ein Heiden Geld. Oder was denkst du wieso „anfangs“ nur so große Firmen wie RTL2 und Co sich mit Studios an Lizensierungen heran gewagt haben. Eben, weil dort die Finanzen stimmig sind. Zugegeben, die Preise sind horrend hoch aber ich kann mich entsinnen das die Lizenz für eine 5.1 Tonspur bei Samurai Champloo (wenn ich nicht irre), bei einem US Vertrieb lagen. Und dieser wollte für die Freigabe in anderen Ländern ebenfalls nochmal abkassieren. Folglich zahlt man zweifach… ich bin gewiss kein Fachmann aber ich kann mir durchaus denken das man im Endeffekt für folgendes Geld zahlt: Lizenzrechte Video (RAW) Material, Lizenzrechte für z.B. Tonspur in Mehrkanal (ebenfalls RAW!) welche dann wiederrum noch mit Lizenzgebühren (Vermutung!) an Dolby behaftet sein dürfte, GEMA ? wenn man Streamt, Arbeitslöhne für Übersetzung/Hosting usw…. da kommt was zusammen was eigentlich kein „Freiberuflich agierendes Team“ stemmen kann. Wie gesagt, ein großteil davon sind Vermutungen aber ich dürfte damit nicht all zu weit von der Realität ab sein.

  6. Ich find ja die Begründung lustig. Subs wegen der minderen Qualität offline nehmen. Da habt ihr schon recht. Wenn die sich mal endlich moderne Hardsub Techniken anschauen würden, hätte ich Verständnis aber wenn die gekaufte Version von minderer Qualität ist, Pech gehabt.
    Und im Endeffekt sind Empfehlungen mehr wert als jede Werbekampange.
    Bestes Beispiel Game of Thrones. Das ist nur groß geworden weil im internet streams und hd 5.1 downloads gab.

    So viele Kunden haben anschließend die Blue Rays gekauft inklusive Amazon Top 1 Ranking

    Das sind nur Ausreden weil die denken dadurch geht ihnen Umsatz verloren.
    Und das sag ich als jemand der fast seine gesamte Musik gekauft hat.

  7. Bambus scheint sich ja mit der comeso eine goldene Nase zu verdienen. ;D

  8. gut das ich deadman wonderland vor 3 tagen komplett gedownloadet hab :3

  9. Interessant. Wundert mich das euch solche Geschichten überhaupt „jucken“…. bleibt die Frage wann Naruto (ebenfalls Lizensiert) noch auf die Liste kommt und danach könnt ihr euren Job fast an den Nagel hängen.

    Schaue ich mir allerdings diese „Qualität“ von Peppermint und Co an, wünschte ich mir das sie nicht Lizensiert worden wären. Schreibfehler und Co sind da ja normaler Ton, man zahlt ja immerhin für den Inhalt da kann man sowas ja nicht fehlerfrei erwarten.

    Ebenso kann ich Anon nur zustimmen. Ich bin ja gerne bereit für Anime auch Geld zu zahlen, 200+ originale Blu-Rays belegen die Zahlungsmoral (gut, 5 davon sind Anime). Nur schaue ich mir diese „tolle“ Qualität mal im Vergleich zu „Rips“ an…. Black Lagoon ist ein Parade Beispiel. Im Netz mit 1080p und 5.1 Tonspur zu finden, in DE gibts nur Stereo, wer allerdings Italienisch spricht bekommt Surround spendiert… oder die Conan Movies die man überwiegend in AC-3 5.1 oder gar 5.1 DTS findet. Hier??? Nichts da, nur Stereo (bis auf 1 oder 2 Ausnahmen die endlich mal in DTS-HD MA erscheinen!). Im Ernst??? Da bin ich nicht bereit über ~25€ pro Blu-Ray zu zahlen, wenn’s minderwertige Qualität aber hauptsache 1080p ist. DA sollten die Herrschaften der Lobby mal nachdenken wieso das so ist. Tadellose Qualität, vernünftige Preise (Nicht etwa für 12!!! Episoden über 70€ also 5,83€ pro Episode!) und die Kaufmoral geht auch ein gutes Stück nach oben. Zumindest bei mir.

    • SpitFireXB360 // Januar 6, 2015 um 20:20 // Antworten

      Man muss es ja nicht unbedingt herausfordern, auch wenn die Email nicht ganz so seriös geklungen hat. Man hat uns damals bei Bleach ja angeblich schon mehrmals angeschrieben gehabt, wobei zu mir nur die eine Email von Comeso durchgedrungen ist…

      Und ja, ich finde auch das die sich das Geschäft sowieso selbst kaputtmachen… Während man in UK für 60€ die komplette Staffel FMA:Brotherhood bekommt, bezahlt man hier für 1 Volume 50€… Für eine angebliche „Limited Edition“…

      Dass sich immer noch weniger Leute die Bluray leisten können/wollen und es stattdessen aus irgendwelchen Boards rippen, ist irgendwie nur verständlich…

      • @ Spitfire

        Ja, das mit Bleach habe ich damals schon mit erlebt. Ich finde es wahrlich ungerecht das es Firmen gibt die eine Lizenz „auf Halde“ haben und dann noch „versuchen“ rechtliche Schritte gegen Leute zu Unternehmen statt selbst was auf die Reihe zu bekommen.

        Auf der anderen Seite: Ein Modell der Zusammenarbeit zwischen Fan und „Offiziellen“ Subs wäre auch mal wünschenswert. Würde im Endeffekt allen zu gute kommen, insbesondere würden offizielle Subs dann nicht so aussehen wie die ersten Subs auf VHS. Die Mittel heutzutage sind auf Blu-Ray definitiv gegeben (Stichwort: Untertitel Stil), genutzt werden sie allerdings gar nicht. Man bleibt lieber bei „dahin geklatschten“ Subs auf dem Design Stand von 19XX stehen statt sich mal bei den FanSubbern wirklich vernünftige und Kostenfreie!!! Arbeit abzukupfern.

        Ich hoffe das es bei euch in Zukunft nicht häufiger solche „Pleiten“ gibt, ich selbst kenne es aus meiner aktiven Zeit noch von Blade (Marvel, gesubt von mir bei NewEraSubs). Hat sich bei euch eigentlich die „Lust“ auf Bakuman wieder breit gemacht? Finds schade das es damals mit unserer Zusammenarbeit nicht geklappt hat und ihr das Projekt habt fallen lassen….

        • SpitFireXB360 // Januar 7, 2015 um 18:16 // Antworten

          Nope. Von Bakuman sind wir geheilt.

          Bakuman ist so ein typisches Projekt wie es nicht laufen sollte. Aber ganz ehrlich… Auf so einer unseriös wirkenden Seite wie Anime on Demand würde ich keinen einzigen € ausgeben. Das Design sieht ja dermaßen unprofessionell aus.

    • Ich kann dem Ganzen nur zustimmen, denn prinzipiell hätte ich auch nichts dagegen für Anime zu bezahlen, allerdings finde sind die Preise deutlich zu hoch angesetzt. Ich habe mir damals auch lange überlegt, ob ich mir die DVDs von SAO kaufen soll, da mir die serie wirklich sehr gut gefallen hat, als ich dann aber den Preis von 40 Euro für 7 Folgen gesehen hab wusste ich nicht so genau, ob ich lachen oder weinen soll. Produktionskosten hin oder her aber solche Preise sind viel zu übertrieben, zumal mir die deutschen Synchronisationen meistens noch nicht mal wirklich gefallen udn ich eh auf die Originalfassung mit Subs zurückgreife. Schade, dass ihr einen Teil eurer wirklich guten Arbeit offline nehmen musstet…

    • Leute, wenn ihr nur wüsstet wieviel man in Japan für die Blauscheiben (á 2-3 Episoden) hin blättern muss würdet ihr über die hiesige Preispolitik froh sein.

      • Also, damals, als die erste Blu-Ray von SAO hierzulande raus kam, HABE ich mir die Preise auf der japanischen Seite von Amazon angeschaut und vom damaligen Kurs Yen in Euro umgerechnet, es war ein klein wenig günstiger als die Preise in Deutschland.
        Allerdings muss man dabei auch berücksichtigen, dass der durchschnittliche Japaner doppelt so viel Geld verdient, wie der durchschnittliche Deutsche (zumindest war es vor wenigen Jahren so, als wir Wirtschaft in Japankunde durchgenommen haben).

  10. Viele unbekannte Serien werden durch die Fansubs in Deutschland populär. So dass sich die Lizenzierung hierzulande lohnt, und sich dadurch etwas verdienen lässt. Denn die Mund zu Mund Propaganda ist unbezahlbar, und ist durch keine PR zu ersetzen.
    Entfernt man jetzt alles, so kaufen sich die wenigsten für 25€ ein Volume mit 3 Folgen. Oder für 35€ nur 4-5 Folgen.

    Aber gut, solange die Serien kurz vo dem Deutschland release entfernt werden ist es zu verkraften.
    Solange es nicht wie damals bei Bleach abläuft ist ja alles bestens.
    Denn bis auf die erste Staffel ist in Deutschland nichts mehr von Bleach erschienen.

    Aber Hauptsache, die Lizenz sichern……

    • Bei Bleach ist die Sache ehr kompliziert. VIZ Media hatte da schon immer die deutschen Rechte, selbst als man nur in den USA aktiv war. Wäre Kaze immer noch Anime Virtual und nicht teil von VIZ Media, würde wahrscheinlich auch keine etwas unternehmen. Mit Kaze hat VIZ halt jemand, der hier am Markt präsent ist und in ihren Namen etwas unternimmt.

  11. Schade um die Animes, aber naja

    Aber die Theorie mit der rufschädigung finde ich interresant
    http://comeso.de/de/warum-anti-piracy.html

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.